8. August – Mehr Sonne bitte … und Untermieter im Folientunnel

Heute mal wieder ausführlichere Informationen vom Acker, vom Tinthof und ein neues Rezept auch für Mangold-Muffel.

Fangen wir mit dem Acker an:
Tomaten konnten wir ja schon einige genießen. Mit mehr Sonne hätten wir jedoch mehr Ertrag. Die Früchte werden durch den fehlenden Sonnenschein nicht rot, aber dank des Folientunnels sind die empfindlichen Pflänzchen zumindest vor der Temperatur-Achterbahn und dem Regen geschützt. Paprika und Aubergine stehen auch sicher unter der Plane, brauchen aber ebenfalls noch ein bisschen Zeit, bis sie geerntet werden können.
Der Brokkoli und alle Kohlsorten sind anscheinend die Lieblingsspeise der Hasen und Kaninchen. Für uns bleibt zwar noch etwas übrig, aber die Langohren haben ordentlich Kohldampf, sodass in den nächsten Tagen ein Vlies die Viecher hoffentlich von den Pflanzen fern halten wird.

Neben den Kaninchen haben wir zwei Untermieter im Folientunnel, die aussehen, als wären sie direkt aus dem tropischen Regenwald eingewandert. Eine weibliche Zebraspinne mit einer Größe von ca. 2 cm und prächtigen Streifen in schwarz, weiß und gelb hat ihr Netz zwischen zwei Paprikapflanzen gewebt und ein Pappelschwärmer tarnt sich als vertrocknetes Blatt zwischen den Tomaten. Diese Nachtschwärmer haben eine Flügelspannweite von 7 – 9 cm. Beide Tierchen sind im Vergleich zu den üblichen heimischen Insekten richtig beeindruckend. Bisher wurde nur ein einzelner Pappelschwärmer gesehen. Drücken wir die Daumen, dass er bzw. sie noch einen Partner/eine Partnerin findet. Für die Spinne natürlich auch ;o)

Die nächste Ladung Kohl sowie diverse Salate sind in Form von Jungpflanzen eingetroffen. Bisher hat sich eine Gruppe von 5 Menschen für Samstag, den 12.08. ab 10 Uhr zum Einpflanzen verabredet. Ein weiterer Termin ist am Sonntag, den 20.08. ebenfalls ab 10 Uhr vorgesehen. Verstärkung ist herzlich willkommen :o)

Dieses Wochenende können wir u. a. mit Mangold, Zucchini und Rote Bete rechnen.

Oh und dann hat uns beim heutigen Stammtisch eine Reporterin des „Magazin für Rhein und Lippe“ besucht. In der nächsten Ausgabe wird darin ein Artikel über unsere Solawi erscheinen mit Fotos von heute. Hoffentlich finden wir dadurch noch den einen oder anderen Mitstreiter.

Weiter geht es mit dem Tinthof:
Wer Interesse an Rindfleisch hat, kann für den 24.8. welches frisch bestellen oder evtl.gefroren für das Wochenende (Vordruck und Preisliste können hier eingesehen werden).

Und der 4. Celtic Summer mit „Connemara Stone Company“ findet am Samstag, den 02.09.2017 ab 20:30 auf dem Tinthof statt. Heike und Christian Hülsermann öffnen erneut ihre Pforten auf dem Tinthof für ein spätsommerliches Konzert in schon bekannter und bewährter Weise. Mit neuer Besetzung wird wieder die Celtic Rockband „Connemara Stone Company“ begeistern. Ebenfalls zu Gast ist an diesem Abend die Dudelsackgruppe „House of Fox“! Für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt sein. Eintritt: 18 €
(im Vorverkauf nur 15 €).

Und zum krönenden Abschluss noch ein Rezept für Mangold-Strudel:

150 g Mangold
3 – 5 zerdrückter Knoblauchzehen
1 Rolle Blätterteig
jeweils 1 Teelöffel extra scharfer Senf, Tomatenmark, Kümmel und Kurkuma (beides gemahlen)
1 Esslöffel Olivenöl
Etwas Salz und Pfeffer

Die Mangoldblätter von den Stängeln befreien und grob schneiden. In einer Schüssel mit dem zerdrückten Knoblauch, Senf, Tomatenmark, die Gewürze und das Öl vermischen.
Den Blätterteig auf einem Backblech ausrollen und in der Mitte mit dem Mangold-Gemisch belegen. Nach belieben Tomatenscheiben, Feta- oder mariniertem Tofuwürfel dazugeben. Den Blätterteig zu einem Strudel zusammenrollen und mit einer Gabel einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 25 bis 30 Minuten backen.

Dieser Beitrag wurde unter Acker, Ernte, Rezepttipp, Termin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.