26. September – Manana und Hambi

Die eine oder der andere war vielleicht verwundert, wer denn Manana ist. Manana ist seit diesem Jahr Solawi-Mitglied und hat schon öfter auf dem Acker geholfen. Die letzten vier Wochen hat sie dann ein Praktikum bei Maik gemacht. Dabei hat sie geholfen, die Erntemenge deutlich zu erhöhen und zum krönenden Abschluss letztes Wochenende die Ernte ohne „Vorarbeiter“ gestemmt. Dabei haben ihr nicht nur Janine und Christine geholfen, sondern auch Roswitha, Valentin und natürlich am Samstag Elizabetta. Nochmal vielen Dank!

Soviel zu den vergangenen Wochen. Jetzt zu den kommenden:

Ausnahmsweise ist der nächste reguläre Arbeitseinsatz NICHT der 1. Samstag im Monat, sondern wird wegen der Demo Wald retten – Kohle stoppen auf den 13. und 20. Oktober verschoben. Folgende Termine stehen also bevor:

03.10.18 ab 15 Uhr Erntedankfest auf dem Tinthof – neben dem Eintrag in der Doodle-Liste (s.u.) auch noch an Teller, Geschirr und Trinkgefäß denken

06.10.18 Demo in Buir am Hambacher Wald – einige Solawistas wollen dort hin. Vielleicht können sich Interessierte am Erntedankefest zu Fahrgemeinschaften verabreden?!? 

Der BUND Duisburg hat. z. B. einen Bus organisiert: Abfahrt: 9:45 Uhr: Duisburg Hbf, Fernbusbahnhof, Mercatorstraße; Rückfahrt: 17 Uhr
Kosten: 13 Euro (Normalpreis), 8 Euro (ermäßigt), 15 Euro, gerne auch mehr (Soliticket)
Anmeldung unter: info(at)bund-duisburg.de

Bitte plant unbedingt ausreichend Zeit für die Fahrt ein und kommt frühzeitig! Das Programm auf der Kundgebungsbühne wird um 10.30 Uhr beginnen und bis 16 Uhr beendet sein. Der Bahnhof Buir ist leider nur gering frequentiert. Die Züge nach Buir werden aus beiden Richtungen, Aachen und Köln, stark ausgelastet sein. Wir bitten alle, die Anreise gemeinschaftlich zu organisieren. Nutzt bitte z. B. die Mitfahrzentrale von Stop Kohle!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeitseinsatz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.