6. Mai 2017 – unser neuer Abholraum und Radieschenrezepte

Wer gestern und heute seinen Ernteanteil abgeholt hat, konnte übrigens unseren Abholraum kennenlernen. Christian und Heike stellen uns einen Raum zur Verfügung (danke!!!), den die HandwerkerInnen aus der Hof AG nach und nach herrichten werden. Der neue Abholraum befindet sich nicht direkt auf dem Tinthof: Von Spellen-„Innenstadt“ kommend ca. 10m nach der bekannten Einfahrt zum Tinthof links rein. Haltet die Augen nach unserem Solawi-Logo offen :o) Für die Zukunft ist geplant, diesen Schuppen mit einem Zahlenschloss zu sichern, sodass wir den Abholzeitraum ausweiten können. Übrigens: wir brauchen noch eine größere Waage (so ab 2kg aufwärts mit 1-2 Nachkommastellen) und eine Tafel, auf der die Einheiten pro Anteil aufgeschrieben werden kann. Wer so etwas beisteuern kann, bitte beim Verein melden.

Sollte euch das Rezept für die Radieschensuppe nicht angesprochen haben: Andrea hat noch etwas für die Nudel-Fans gefunden. Das Rezept für Radieschenblätter-Pesto findet ihr hier. Vielen Dank dafür. Es hört sich sehr lecker an. Es ist die Idee entstanden, auf unserer Homepage Rezepte zu sammeln. Gibt es Hobbyköchinnen und -köche unter uns, die bereits mit eher unbekannten Zutaten wie z. B. Blutampfer und Schwarzwurzel vertraut sind und ihre Rezepte teilen würden?

Falls ihr lieber an der frischen Luft seid: für die nächsten Wochenenden benötigen wir Hilfe beim Transport der Ernte vom Acker zum Verteilraum und beim Verteilen. Zumindest in den ersten 5 bis 6 Wochen, bis sich alles eingespielt hat, wäre es schön, wenn ein/e AnsprechpartnerIn vor Ort wäre. Zeitlich können das unsere Gärtner Maik und Helge nicht mehr leisten. Auch hier gilt: bitte beim Verein melden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezepttipp veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.