2. März 2017 – unser erstes Wirtschaftsjahr beginnt

Endlich ist es soweit. Es ist März und unser erstes Wirtschaftsjahr beginnt. Wir freuen uns wahnsinnig darüber, mit euch gemeinsamdieses Abenteuer zu erleben. Jetzt geht esSchlag auf Schlag. Gerade ist der Tag der offenen Tür erfolgreich vorübergegangen, da stehen schon die nächsten Ereignisse an: Morgen nehmen unsere Gärtner Maik und Helge ihre Arbeit auf. Und der erste Arbeitseinsatz „Aufbau des Folientunnels“ steht an. Der Aufbau ist für den 18. und 19. März geplant. Mit Hilfe des solaren Glaushauseffekts werden wir also im Folientunnel dann Ackerboden und Luft erwärmen, damit auch kälte- und regenempfindliche Pflanzen angebaut werden können. Auch verlängert sich dadurch die gesamte Anbauperiode – und nicht zuletzt erleichtert ein Gewächshaus die landwirtschaftliche Arbeit bei Regen und Wind.

so ein Folientunnel besteht aus vielen Einzelteilen …  

… und aufgebaut soll er dann in etwa so aussehen.

Für den Aufbau benötigen wir viele helfende Hände, um die Bögen zu fixieren und die Plane überzustülpen. Wer hat, bitte Spaten, Schaufel, Spitzhacke, Arbeitshandschuhe, Vorschlaghammer und Akkuschrauber mitbringen. Bei Bedarf oder falls Petrus uns einen stürmischen Tag beschert, ist vorgesehen, die Arbeiten am darauffolgenden Wochenende fertigzustellen. Wer mithelfen möchte, nehme bitte zwecks genauer Terminabsprache (Uhrzeit) mit uns Kontakt auf unter info[ät]solawi-niederrhein.de.

Wenn euch die Öffentlichkeitsarbeit eher liegt, können wir eure Hilfe bei weiteren Informationsveranstaltungen gut gebrauchen. Für dieses Jahr sind noch Ernteteile verfügbar, deswegen gehen wir auf die Straße und stellen unsere SoLaWi vor. Wir werden Info-Stände in Voerde, Dinslaken, Wesel und Hünxe organisieren und uns bei passenden Veranstaltungen  präsentieren. Wer also Tipps und Kontakte hat, nur her damit. Natürlich kann jeder in seinem Freundes- und Bekanntenkreis Werbung für unser Projekt machen. Gerne lassen wir euch auch gedruckte Flyer zukommen. Vielleicht habt ihr ja Ideen, wo man diese auslegen kann.

Außerdem wurde bei der letzten Vorstandssitzung der Vorschlag gemacht, am Ostermontag (17.4.) eine Eiersuche zu veranstalten. Wir als Vorstand halten das für eine fantastische Idee, um euch persönlich kennenzulernen. Das „wilde Treiben“ findet auf dem Acker, natürlich auf einem separaten Bereich statt, damit die Pflanzen nicht gefährdet werden. Bitte schreibt uns doch eine kurze Mail, falls ihr Lust habt, die Suche mit zu organisieren.

Dieser Beitrag wurde unter Acker, Arbeitseinsatz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.