KW 16 – „Alles muss raus“

Die To Do-Liste für die Arbeitswoche wird langsam länger …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Folientunnel 2: da, wo letzte Woche noch die Radieschen standen, sind nun rund 10 Schubkarren Mist untergegrubbert. Wenn demnächst auch der Salat geerntet ist, kommt noch Mist in die andere Hälfte und der Boden ist dann perfekt für Gurken, Paprika und Auberginen vorbereitet.

Freiland: Das vordere Viertel des Ackers (zur Straße hin) ist ebenfalls schon mit Mist versorgt –  da kommt bald der Spitzpaprika hin.
Zwischen dem Salat im Freiland wächst nun auch das Wildkraut.
Abdul hat im Laufe der Woche auf dem kompletten Acker einmal gejätet, Freitag mit Karsten zusammen das letzte Stück. Momentan ist das Wildkraut noch so klein, dass es sich recht einfach und schnell weghacken lässt.
Der Mais wird diese Woche auch schon ausgepflanzt, obwohl es eigentlich noch ein wenig zu früh / zu kalt ist. Aber die Pflanzen kommen direkt neben den Folientunnel, da ist es windgeschützt und der Mais bekommt zusätzlich Wärme aus dem Folientunnel ab, das wird er schon packen.
Je 7 Multiplatten Kohlrabi und  Mangold sind auch schon auf dem Acker ausgepflanzt.
Die Erdbeeren, die letzte Woche ja umgezogen waren,  sind gut angewachsen.

Gewächshaus: Zucchini und Kürbisse sind inzwischen zu groß für die Mutliplatten. Da es aber noch zu früh für das Freiland ist, werden die jungen Pflänzchen aus den Multiplatten in Töpfe umgesetzt – umgetopft halt. 108 Pflanzen Kürbis und 360 Zucchinipflanzen. Letztes Jahr hatten wir 100 Zucchini bestellt! Das wird eine Zucchinischwemme ohnegleichen werden 😉
1 Zucchini braucht auf dem Acker übrigens 1 qm Platz – nun könnt ihr euch selbst ausrechnen, wieviel Platz dann 360 Plfanzen brauchen.

Im Gewächshaus wird es nun also ein wenig leerer. Die Tomaten haben inzwischen die ersten Laubblätter, in 2 – 3 Tagen kommen da die nächsten Blattpaare dazu. Und in ca 2 Wochen ziehen sie dann in den Folientunnel um.
Letzte Jahr gab es den ersten Versuch mit Okraschoten. Das hat leider nicht funktioniert – aber dieses Jahr wird das sicher besser. Die kleinen Okrapflänzchen sehen jedenfalls prima aus.
Rote Bete, Kohlrabi und Salat sollen nächste Woche dann ausgepflanzt werden.
Tagetes: Aus der breitwürfigen Aussaat muss pikiert werden. Schön vereinzelt werden daraus ganze  7 volle Multiplatten. Hier können die Tagetes im Gewächshaus noch ein wenig größer und kräftiger werden, bevor sie dann als Schneckenschutz auf dem Acker kommen.
Neu aus- bzw. nachgesät: Melonen + Gurken.

Und nebenbei hatte das Gärtnerteam tatsächlich auch noch die Zeit, die kleine Blühwiese aufzugrubbern und neue Blumen auszusäen! Da freuen sich die Bienen und wir, wenn wir im Sommer gemütlich zusammensitzen.

Dieser Beitrag wurde unter Acker veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.