24. Mai 2017 – die Gänse mögen den Niederrhein

Die Sonne lacht und ein langes Wochenende steht bevor. Die Gänse mögen den Niederrhein … und leider auch unser Gemüse. Sie haben bei unserem Freilandgemüse ordentlich zugeschlagen. Ein kleiner bunter Drache hält sie nun erfolgreich fern. Das, was die Wildgänse weggeknabbert haben, wird neu gepflanzt. Da der Frühling so trocken und kalt war, waren die Pflanzen nicht so weit entwickelt, wie es bei besserem Wetter hätte sein können, und der Schaden hält sich für uns in Grenzen. Trotzdem wirft uns das in der Ernte zurück.

Leider konnte nicht jeder, der gerne mithelfen wollte, den Freitagnachmittag auf dem Acker verbringen. Deswegen wird es praktische „Einweisungen“ geben für diejenigen, die sich gerne mit freier Zeiteinteilung um unser Gemüse kümmern möchten. Maik und Helge nennen uns für den nächsten Hofbrief zwei bis drei arbeitnehmerfreundliche Termine, bei denen sie euch auf dem Acker zeigen können, wie ihr Möhren von Kamille unterscheidet ;o)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.